zurück

Berufsbilder

Verfahrenstechnik für die Getreidewirtschaft - Futtermittelhersteller

(Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule soll der ausgebildete Lehrling allgemeine Kenntnisse im Lehrberuf Verfahrenstechnik für die Getreidewirtschaft erwerben und befähigt werden, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:
  • Einschlägige Ausrüstungen, Maschinen und Werkzeuge handhaben, instandhalten und instandsetzen;
  • Getreide, pflanzliche und tierische Eiweißprodukte, Mineralstoffe und sonstige Hilfs- und Zusatzstoffe sowie daraus hergestellte Erzeugnisse beurteilen und behandeln;
  • Produktionsvorgänge steuern und überwachen;
  • Roh- und Hilfsstoffe sowie daraus hergestellte Erzeugnisse verwiegen, fördern und lagern;
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchführen;
  • Zusammenhänge der Abläufe erkennen und optimieren;  
Basis der Ausbilung ist ein interner Ausbildungsplan, welcher gekoppelt mit der Berufsschulausbildung absolviert wird. Der Lehrling durchschreitet verschiedene Arbeitsplätze im Mischfutterwerk und lernt so die Zusammenhänge der einzelnen Verfahren kennen.

Im Zuge unserer aktuellen Stellenausschreibungen werden immer wieder interessante Lehrstellen angeboten.
Hier kommst du zu unseren Stellenausschreibungen.
Falls derzeit keine passende Lehrstelle dabei ist, kannst du uns gerne eine Initiativbewerbung schicken. Das Online-Formular für Initiativbewerbungen findest du bei unseren Stellenausschreibungen.

Du kannst dich übrigens auch für einen Schnupper-Tag im Lagerhaus bewerben. Mehr Informationen zum Schnupper-Tag erfährst du telefonisch unter 0463 3865-617.